Healthy-Nature Anti Schuppen hilft Ihnen bei:

Schuppen auf dem Kopf

Viele Menschen leiden unter Schuppen auf dem Kopf, die auch durch eine regelmäßige Haarwäsche entweder gar nicht oder nur für eine kurze Zeit beseitigt werden können. Diese vermehrte Schuppenbildung der Kopfhaut kann das Zeichen einer Hautkrankheit oder auch ein harmloses, lediglich kosmetisch störendes Phänomen sein. Es muss daher eine sorgfältige Klärung der Zusammenhänge durch die Hautärztin oder den Hautarzt erfolgen.
Im Folgenden finden Sie Informationen zu den häufigsten Ursachen von Schuppenbildung auf der Kopfhaut:

Schuppenbildung auf der Kopfhaut

sind eine ganz normale Erscheinung des Zellkreislaufes der Kopfhaut. Ist dieser Kreislauf gut eingestellt, sind die winzigen Schuppen nicht zu bemerken. Warum einige Menschen zu einer verstärkten Schuppenbildung neigen, ist nicht restlos geklärt. Erbliche Veranlagung spielt sicher eine Rolle bei der Neigung zu überdurchschnittlich schnellem Wachstum und Reifung der Hornhautzellen. Fachleute diskutieren aber auch ernährungsbedingte Faktoren wie zu fettreiches Essen und Kaffee.

Die bei vielen Personen mittleren Alters auftretenden gewöhnlichen Kopfschuppen sind nicht als Hautkrankheit im eigentlichen Sinne aufzufassen. Allerdings sind eine sehr große Anzahl von Menschen von diesem Kopfhautproblem betroffen.

Kopfschuppen entstehen in diesem Fall durch eine Überproduktion von Hornzellen. Diese Überproduktion wird ausgelöst durch winzige, nur mit dem Mikroskop sichtbare Entzündungsherde der Kopfhaut, die in der Kopfhaut nicht fest lokalisiert sind und häufig ihren Ort wechseln. Ihre Ursache ist z.B. eine vermehrte Keimbesiedelung mit Pilzen oder Bakterien. Diese kann durch vermehrten Talgfluss gefördert werden. Durch die Entzündung reifen die Hornzellen nur unvollständig aus, so dass sie verfrüht in großen Zellverbänden - als Schuppen - abschilfern. Durch den Verlust an Hautzellen wird die äußerste Hautschicht dünner. Starke Schuppenbildung führt deswegen auch zu einer erhöhten Empfindlichkeit der Kopfhaut. Quälender Juckreiz und Rötung sind häufig die Folge.
Die Schuppenbildung zeigt typischerweise jahreszeitliche Schwankungen. So kommt es im Sommer durch Lichteinfluss zu einer spontanen Besserung, während sich der Befund in der lichtarmen Jahreszeit wieder verschlechtert.
Bei der Behandlung bemüht man sich nicht nur die Schuppen abzulösen, sondern auch die Überproduktion von Hornzellen zu vermindern. Hier hilft unser, salicylsäurehaltige Therapeutika, Healthy-Nature Anti-Schuppen.

Bei richtiger Anwendung ist eine Schuppenbeseitigung erreichbar. Nach Beendigung der Behandlung kommt es jedoch in vielen Fällen nach einiger Zeit zu erneutem Auftreten der Kopfschuppen, so dass die Maßnahmen erneut wieder begonnen werden müssen, d.h. es muss eine Art Erhaltungs- bzw. Dauertherapie durchgeführt werden. Healhty-Nature Anti-Schuppen kann und wird von sehr vielen unserer Kunden als Dauertherapeutikum angewandt!


Probieren Sie als erst Wahl unser Healthy-Nature Anti-Schuppen und Schuppen gehören der Vergangenheit an!

Schuppenflechte auf dem Kopf

Diese (Psoriasis vulgaris) ist eine Erkrankung, die nur in Ausnahmefällen auf die Kopfhaut beschränkt ist.
Am behaarten Kopf findet man zumeist scharf begrenzte und gerötete, manchmal wenig erhabene Herde mit festhaftender, silbrig-glänzender Schuppung.
Die Behandlung der Psoriasis kann auf vielfältige Art und Weise geschehen und gehört ohne Zweifel in die Hand eines Hautarztes. Zur Ablösung hartnäckiger Schuppen kommen vor allem salicylsäurehaltige Öle, Salben, Lösungen oder Gele zur Anwendung - zu empfehlen und vielfach bewährt und wegweisend: unser Healthy-Nature Anti-Schuppen.

juckende u. trockener Kopfhaut

Ursachen dafür können sein:
zu trockene Luft in den Wohnräumen bediengt durch zu starkes Heizen kann eine Ursache für trockene Kopfhaut sein.
Heisses Föhnen der Haare; Haare nach Möglichkeit von alleine trockenen lassen, da die heisse Föhnluft nicht nur trockene Kopfhaut verursachen kann,
sondern auch trockene Haare Häufiges Waschen, und die Benutzung von Haarpflege Produkten, die die Kopfhaut angreifen. Juckende Kopfhaut ist oft die Folge von agressiven chemischen Haarpflege Produkten, z.B. Haargel, Haarspray, Haarfärbungen, Dauerwellen...
Erkrankungen der Kopfhaut können ebenfalls für juckende Kopfhaut und trockene Kopfhaut verantwortlich sein. Auch hier - vielfach bewährt - hilft Ihnen unser Healthy-Nature Anti-Schuppen.

Wie kann Ihnen Healthy-Nature Anti-Schuppen helfen



Wie wenden Sie Healthy-Nature Anti-Schuppen an?

1. Je nach Haarfülle geben sie 15 - 30 ml Healthy-Nautre Anti-Schuppen unverdünnt in das bereits angefeuchtete Haar und massieren es in die Kopfhaut ein!

2. Lassen Sie Healthy-Nautre Anti-Schuppen mehrere Minuten einwirken und spülen Sie es danach gründlich unter erneuter Massage der Kopfhaut wieder aus. Wiederholen Sie diesen Vorgang bei Bedarf.

3. Die Behandlung mit Healthy-Nautre Anti-Schuppen sollte durchschnittlich zweimal pro Woche erfolgen. Bei verstärkter Talgproduktion und starkem Nachfetten der Haare kann Healthy-Nautre Anti-Schuppen auch täglich angewendet werden.

Was sollten sie noch beachten?

Sollte Healthy-Nautre Anti-Schuppen versehentlich in die Augen gelangen, mit reichlich klarem Wasser ausspülen.

Healthy-Nautre Anti-Schuppen ist parfümfrei und enthält keine Konservierungsmittel.

Bewahren Sie Healthy-Nautre Anti-Schuppen vor Licht geschützt auf.




Allgemein